CGA Logo Base
BIBEL LESEN
Die Bibel – mehr als nur ein Buch

Auch wenn die 66 Bücher in der Bibel von 40 Schreibern über einen Zeitraum von
1500 Jahren geschrieben wurden, besitzt sie doch nur einen Autor: Gott. Mach dir bewusst, dass ER dir wirklich in seinem Wort begegnen kann und vor allem möchte! Gott möchte dein ganzes Leben durch die Bibel ansprechen – deinen Verstand, deine Gefühle aber auch in ganz praktischen Fragen eine Orientierung sein.

DEINE BIBEL

Wir schenken dir eine Bibel

Wer bin ich? Welche Bedeutung hat das Leben? Und wer ist Gott? Echte Antworten auf diese Fragen gibt es nur hier: In der Bibel.

Dieses Buch ist das Wort, durch das Gott noch heute zu uns Menschen spricht und erstaunliche Antworten auf die Frage nach dem Leben gibt. Vielleicht ist es im ersten Moment noch ein Buch mit sieben Siegeln. Aber das kann sich schnell ändern …

Du willst Antworten? Dann schreib uns. Wir senden dir gern kostenlos ein NEUES TESTAMENT zu.

Eine Anleitung, wie du einen Einstieg in das Buch der Bücher findest und wie du es gewinnbringend liest, findest du nachfolgend.

DEIN EINSTIEG

Wenn du noch nie eine Bibel in der Hand gehabt hast, dann werden dich zu Beginn die vielen Seiten vielleicht abschrecken darin zu lesen. Darum ist es gut, sich zunächst einmal einen Überblick zu verschaffen und zu verstehen, wie die Bibel aufgebaut ist.

Deine Bibel besteht aus zwei Teilen: dem ALTEN TESTAMENT und dem NEUEN TESTAMENT. In jedem Teil findest du einzelne Bücher oder auch Briefe. Diese sind in Kapitel unterteilt, deren Inhalt in Versen gezählt wird. Das hört sich komplizierter an, als es tatsächlich ist. Hier ein Beispiel, um dir zu zeigen, wie deine Bibel strukturiert ist:

Johannes-Evangelium, Kapitel 3, Vers 16

Und zum Glück hat jede Bibel am Anfang eine Übersicht der einzelnen Bücher, so dass man schnell zu der gesuchten Stelle kommt. 

Natürlich kannst du kreuz & quer durch die Bibel streifen und überall einzelne Passagen lesen. Aber es hilft nicht wirklich, um dir ein Bild von demjenigen zu machen, der dir dieses Wort geschenkt hat. Hast Du dich etwas orientiert, dann fange am besten mit einem der Evangelien an. Das sind die ersten vier Berichte zu Beginn des Neuen Testaments. Sie sind zwar von vier verschiedenen Leuten geschrieben worden, haben aber alle ein Thema: Jesus Christus. Die Evangelien berichten von seinem Leben, von dem, was er gesagt und getan hat, von seinem Leiden und Sterben, aber auch von seiner Auferstehung. Mit den Evangelien lernst du die zentrale Figur des christlichen Glaubens kennen, die alles in deinem Leben verändern kann.

Dir ist die Bibel nicht ganz fremd?

Wenn du bereits etwas mit der Bibel vertraut bist, dann gibt es verschiedene Hilfsmittel, um dir zu helfen, regelmäßig und für dich gewinnbringend die Bibel zu lesen.

Egal, wen du fragst, jeder wird mehr oder weniger dabei sein Problem haben, sich wirklich auf eine Zeit zu fokussieren, um in der Bibel zu lesen. Darum ist es hilfreich, sich ganz bewusst eine Zeit zu reservieren, in der du ungestört bist und zur Ruhe kommen kannst. Koch dir deinen Lieblingstee, stell dein Handy auf lautlos und schreib vielleicht alles Wichtige, dass dir noch im Kopf schwirrt, auf einen Zettel, den du dann bewusst beiseitelegst. Bevor du loslegst, bitte Gott, dir zu zeigen, was er dir mit seinem Wort persönlich sagen möchte und was der Text mit dir und deinem Leben zu tun hat.

DEIN FORTSCHRITT

Nicht alles, was du liest, wirst du auf Anhieb verstehen. Aber das ist zu Beginn auch nicht unbedingt notwendig. Es geht nicht darum, Wissen anzuhäufen, sondern darum, Gott kennenzulernen und zu verstehen, was er dir mit seinem Wort sagen möchte. Dazu musst du manchmal gar nicht viel lesen, sondern es reichen oft ein oder zwei Sätze, die es in sich haben und dich zum Nachdenken bringen. Um dem auf den Grund zu kommen, können dir folgende Methoden eine Hilfe sein:

Die „3 Gs“:

Gottes Wort: Lese eine (kurze) Bibelstelle
Gebet: Sprich mit Jesus über die Stelle, indem du deine Gedanken dazu als ein Gebet formulierst
Gehen: Gib Jesus die Dinge, die du gerne bei ihm lassen und nicht in den nächsten Tag mitnehmen möchtest.

S.O.A.P.:
Scripture (Schrift): Bibelstelle lesen
Observation (Beobachtung): Beginne einen innerlichen Dialog mit Jesus – was sind deine Gedanken zu der Stelle?
Application (Anwendung): Was möchtest du konkret umsetzen?
Prayer (Gebet): Was kannst du konkret für deinen Tag beten?

Wiederholung
Lies den Vers über den Tag verteilt immer mal wieder und beziehe ihn in deinen Alltag mit ein.

Bibellesepläne
Es gibt verschiedene Anbieter von Bibelleseplänen, die dich in einem bestimmten Rhythmus durch die Bibel führen. Folgst du den Abschnitten, dann hast die deine Bibel in einem bestimmten Zeitrahmen einmal komplett gelesen.

Tageslosung
Jeden Tag gibt es die sogenannte Tageslosung. Sie besteht aus einem Vers aus dem ALTEN TESTAMENT und aus dem NEUEN TESTAMENT. Oft gibt es von Leuten auch einen kurzen Gedanken dazu. Hier empfehlen wir dir die „Gedanken zur Tageslosung“ aus dem Christus Zentrum Elmshorn.

DEIN TIEFGANG

UND WENN ICH MEHR WISSEN MÖCHTE?

Bist du am Anfang beim Bibellesen noch ganz gut ohne Hilfsmittel zurechtgekommen, wirst du irgendwann an einen Punkt gelangen, an dem du mit deinen Fragen nicht weiterkommst. Hier gibt es diverse Hilfsmittel, die dir helfen noch tiefer in deine Bibel einzusteigen, um noch besser zu verstehen, was Gott dir in seinem Wort sagen möchte.

Parallelstellen zu den Versen lesen (vor allem zu denen, die man schon gut zu kennen meint), diese sind in den meisten Bibeln bei den entsprechenden Versen angegeben.

Konkordanz: Verzeichnis aller (oder zumindest der meisten) Wörter in der Bibel zusammen mit den jeweiligen Stellen. So kannst du z. B. sehen, wo in der Bibel überall der Ort Bethlehem vorkommt. Konkordanzen gibt es passend zur jeweiligen Bibelübersetzung.

Themenregister: Ähnlich wie eine Konkordanz werden Bibelstellen aufgelistet, allerdings nicht nach enthaltenen Stichwörtern, sondern nach den Themen, die in diesen Texten behandelt werden.

Lexika: Enthalten eine Fülle von historischen, archäologischen, kulturellen und andere Informationen zu den Themen der Bibel.

Bibelkommentare, die den Text in seinem Kontext erklären und auslegen, z. B. IVP Bible Backround Commentary. Es gibt auch spezifische Kommentare, etwa zu einzelnen biblischen Büchern oder zum jüdischen Hintergrund der Briefe des neuen Testaments.
https://www.bibelkommentare.de

Studienbibeln enthalten zusätzlich zum Bibeltext bereits Kommentare und Erklärungen.

Es kann dir auch helfen, wenn du dir Leute suchst, mit denen du zusammen die Bibel liest und die Fragen, die euch bewegen, gemeinsam besprecht. Ein solches Angebot findest du hier bei uns.

X